ausgewogene Ernährung - Desserts & Snacks

Hefeknoten nach schwedischer Art mit schwedischem Rezept

Ich liebe Hefegebäck, ganz besonders liebe ich dabei Hefeknoten. Immer wieder backe ich sie auf neue Art und Weise. Besonders gut geschmeckt hat mir dabei ein Rezept aus Schweden. Genannt wurde es Hefeknoten nach schwedischer Art, da ich es ein kleines bisschen abgeändert habe, da ich selbst ja keinen Haushaltszucker mehr esse und das auch schon seit einigen Jahren.

Geschmacklich sind sie einfach wunderbar, egal ob im Sommer oder im Winter. Für mich gehören sie inzwischen das ganze Jahr dazu. Dass ihr diese leckeren Hefeknoten auch backen könnt, habe ich das Rezept hier auch für euch.

 

Zimt, Kardamom und Kakao

Die ideale Mischung für die Füllung ergibt sich aus der Kombination von Zimt, Kardamom und Kakao. Dieses Zusammenspiel ergibt ein Geschmackserlebnis für die Hefeknoten, das richtig ausgefallen ist. Die Schweden haben auf Kakao verzichtet. Ich mag ihn aber sehr gerne und finde, dass er ganz besonders gut dazu passt.

Hefeknoten flechten

Geflochten habe ich die Hefeknoten ganz einfach. Wirklich geflochten sind sie nämlich gar nicht.

Ich rolle den Teig komplett aus. Dabei sollte er ungefähr eine viereckige Form haben. Dann bestreiche ich alles mit der Füllung und klappe den Teig in Dritteln zusammen. Also eine Seite bis fast nach unten und die andere Seite dann darauf. Es ergibt dann eine gefüllte Rolle. Davon schneide ich immer einen Streifen ab, verdrehe diesen und rolle ihn dann ein. Eigentlich ganz einfach, wenn man es einmal gemacht hat.

 

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Backen. Übrigens freue ich mich immer über Rückmeldungen, wie euch die Hefeknoten geschmeckt haben. Sagt mir gerne, was ihr anders gemacht habt, wie das Flechten funktioniert habt oder ob ihr das Rezept etwas abgewandelt habt.

 

Hefeknoten nach schwedischer Art mit schwedischem Rezept

Print Recipe
Serves: ca. 12 Stück Cooking Time: 1 Stunde 30 Minuten

Ingredients

  • 25g frische Hefe
  • 250ml frische, lauwarme Milch
  • 75g Kokosöl nativ, kaltgepresst
  • 20g Vollrohrzucker
  • 380g Dinkelmehl Type 1050
  • 1 Ei
  • 50g Kokosöl nativ, kaltgepresst
  • 1 TL Kardamom
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Kakao
  • 30g Kokosblütenzucker
  • 1 Ei

Instructions

1

Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in der Mitte formen.

2

Hefe in der lauwarmen Milch mit Vollrohrzucker auflösen. Dann in die Mulde geben. Kokosöl dazu legen.

3

Die Hefe etwas gehen lassen (ca. 5 Minuten) und dann alles zu einem Hefeteig kneten.

4

Abgedeckt für 45 Minuten gehen lassen.

5

In der Gehzeit alle restlichen Zutaten für die Füllung in einen Mixer geben und gut durchmixen. So wird auch der Kokosblütenzucker klein gemacht und bildet keine kleinen Klumpen.

6

Den Hefeteig nach der Gehzeit zu einem Viereck ausrollen.

7

Mit der Füllung bestreichen und erst die eine Seite (in Dritteln arbeiten) daraufklappen. Dann die andere Seite ebenfalls darauf klappen.

8

Immer einen Streifen abschneiden, verzwirbeln und einrollen zu einer Schnecke.

9

Dann auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen für 12-15 Minuten bei 160C Umluft goldbraun backen.

10

Dann genießen! Wer möchte, kann auch etwas Zuckerguss noch daraufgeben. Meinen Zuckerguss mache ich immer aus 3 EL gemahlenem Birkenzucker und 2 TL Zitronensaft.

 

Noch mehr Rezepte gefällig?

Wie wärs mit diesen hier

Bananenbrot mit leckerem Honig gebacken

Mohnjoghurt mit Kernen vom Granatapfel

Cheesecake im Dampfbad gebacken 

 

[Werbung] Inspiration hab ich bei der lieben Roberta mit ihrem Foodblog healthy little cravings gefunden.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf meinen Blog analysieren zu können werden Cookies verwendet. Diese Informationen zur Verwendung des Blogs werden an meine Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Meine Partner führen diese Informationen eventuell mit weiteren Daten zusammen, die bereitgestellt wurden, oder die im Rahmen der Nutzung bereitgestellt wurden. Die Cookies werden durch das weitere Verwenden des Blogs akzeptiert. Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen