Allgemein

Cheesecake & Latte Macchiato – Rezept und Genuss mit Laktose & LactoJoy

Beitrag enthält Werbung für LactoJoy

Ich liebe einen Besuch in meinem e Lieblingscafé Rosmarie. Und dort gibt es neben vielen tollen Hauptgerichten auch eine wunderbare Auswahl an Kuchen und Kaffee. Da ich allerdings seit zwei Jahren keine Laktose mehr vertrage, waren solche Sachen für mich lange Zeit kein Thema mehr. Zu Hause habe ich darauf vertraut, dass ich keine Laktose zu mir nehme. Unterwegs wollte ich aber lieber kein Risiko eingehen, da von Magenschmerzen, bis zur Übelkeit hin, dann alles an unangenehmen Begleiterscheinungen ein Risiko waren.

Inzwischen habe ich eine tolle Möglichkeit gefunden, wie ich auf meinen Cheesecake und auf meinen Latte Macchiato nicht mehr verzichten muss. Wieso also nicht gleich mal wieder mit LactoJoy und mir einen Cheesecake zu Hause backen, Latte Macchiato machen und so richtig genießen? Ganz ohne Bauchweh und auch noch so richtig hübsch!

 

Happy & ohne Bauchschmerzen durch Laktose mit LactoJoy

Die kleine Kuh mit „slide to enjoy“ für #stayfresh

Vor einiger Zeit habe ich LactoJoy entdeckt, das nicht nur vom Design total nett aussieht, sondern auch meine Lust auf Kuchen und Latte Macchiato kein Problem oder schlechtes Gewissen mehr darstellt. Ich finde es total nett, wie die kleine Kuh auf dem schwarzen Döschen aussieht. Mit dem liebevollen #stayfresh und einem kleinen „slide to enjoy“ ist es sogar ein Blickfang. So ist es auch nicht unangenehm LactoJoy auszupacken, als würde man etwa ein Medikament nehmen. Außerdem habe ich jetzt auch keine Angst mehr vor Bauchschmerzen oder sonstigen Problemen durch meine Laktoseintoleranz.

Wenn du also Cheesecake genauso gerne isst wie ich und wenn laktosefreie Produkte für dich genauso wenig wie für mich eine Alternative darstellen, solltest du auch unbedingt eine kleine LactoJoy-Kuhdose bei dir in der Handtasche beherbergen.

 

Backen & kochen wie früher

Übrigens backe und koche ich zu Hause auch ohne laktosefreie Produkte. Ich habe es probiert aber meistens gibt es im Supermarkt schon keine große Auswahl an laktosefreien Produkten, noch waren sie vom Preis her attraktiv, vom veränderten Geschmack gar nicht erst zu reden. Kurz: laktosefreie Produkte waren für mich keine Alternative. Lieber habe ich ganz auf Milchprodukte mit Laktose verzichtet.

Da ich aber nicht für immer auf Milchprodukte verzichten wollte, habe ich mich irgendwann mit Laktasetabletten beschäftigt. Tatsächlich gibt es da einiges an Auswahl, jedoch möchte ich nur ungern die hässliche Medikamentenpackung irgendwo auspacken und so richtig auffallen, vielleicht sogar mitleidige Blicke zu ernten, die man wirklich nicht braucht. LactoJoy sieht dagegen richtig nett aus, ist „made in Germany“ und histamin-, gluten-, fructose- und natürlich laktosefrei und sogar vegan.

Tatsächlich wurde ich beim ersten Mal, als ich LactoJoy ausgepackt habe, von einer Freundin sogar gefragt, wo ich denn die nette kleine Dose her habe. Tja – so wird es also auch noch ziemlich cool, keine Laktose zu  vertragen und LactoJoy auszupacken.

 

Nice to know – Laktasetabletten

Übrigens: LactoJoy ist frei von jeglichen chemischen Zusätzen! Was mir bei der Ernährung wichtig ist, ist mir nämlich auch bei meinen Supplements sehr wichtig. Natürlich, ohne Zusätze und dann auch noch so liebevoll verpackt.

 

Cheesecake genießen

Und was im Café so gut schmeckt, kann man auch zu Hause sehr gut genießen. Ich habe für euch also mein super leckeres Cheesecakerezept gleich noch bereit. Denn jetzt, wo auch ihr wisst, wie man Laktoseintoleranz so richtig cool, ohne hässliche Verpackung, ohne chemische Inhaltsstoffe, dafür mit einer netten Kuh und hübschem Design tragen kann.

Wieso also nicht mal wieder etwas Neues ausprobieren, Cheesecake backen und mit LactoJoy mal wieder so richtig ohne auf etwas zu verzichten genießen?! Besonders gut schmeckt zu Kuchen natürlich ein Latte Macchiato oder ein Cappuccino. Die volle Ladung Laktose? Ab jetzt ja wirklich kein Problem mehr.

 

 

New York Cheesecake

Print Recipe
Serves: 1 Kuchen Cooking Time: 1 Stunde 30 Minuten

Ingredients

  • Für den Boden
  • 200g Haferflocken
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Kokosöl
  • Für die Cheesecakecreme
  • 600g Frischkäse fettarm
  • 250g Quark fettarm
  • 2 Eier
  • 100g Birkenzucker
  • 1 EL Honig
  • 15g Speisestärke
  • 50g Dinkelmehl Type 1050
  • Für das Topping
  • 500g Erdbeeren
  • 1 EL Birkenzucker

Instructions

1

Die Haferflocken im Mixer fein mixen, in eine Schüssel geben und mit Honig und Kokosöl zu einer festen Masse verrühren. Dann in einer Springform verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160C Ober-/Unterhitze für 10min backen. Danach aus dem Backofen holen und beiseite stellen.

2

Während der Boden im Backofen bist die Zutaten für die Cheesecakecreme, bis auf die Speisestärke und das Mehl in einer Schüssel cremig rühren. Dann unter ständigem Rühren das Mehl und die Speisestärke unter rühren. Anschließend auf dem Boden verteilen.

3

Die Cheesecake für 60 Minuten bei 160C Ober-/Unterhitze backen. Dabei aufpassen, dass sie oben nicht braun wird. Eventuell die Temperatur herunterstellen. Danach aus dem Backofen nehmen und komplett abkühlen lassen.

4

Die Erdbeeren klein schneiden und mit Birkenzucker verrühren. In einem Topf unter Rühren kurz aufkochen und auf dem Cheesecake verteilen, kurz bevor er gegessen wird.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf meinen Blog analysieren zu können werden Cookies verwendet. Diese Informationen zur Verwendung des Blogs werden an meine Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Meine Partner führen diese Informationen eventuell mit weiteren Daten zusammen, die bereitgestellt wurden, oder die im Rahmen der Nutzung bereitgestellt wurden. Die Cookies werden durch das weitere Verwenden des Blogs akzeptiert. Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen