ausgewogene Ernährung - Hauptgerichte/ ausgewogene Ernährung - schnelle Rezepte

Dinkelspätzlepfanne mit frischen Champignons und Hackbällchen

* dieser Beitrag enthält Werbung

Als echter Schwabe liebe ich Spätzle. Auch hier gibt es sogar die Möglichkeit auf Dinkelspätzle zurückzugreifen und Weizen zu meiden. Bei der Heimatsmühle habe ich sogar einen Hofladen gefunden, bei dem ich diese Dinkelspätzle kaufen kann. Sie sind nicht nur durch den Dinkel besonders, sondern sogar bio. Die Spätzle habe ich ganz einfach mit einer leckeren, cremigen Soße, frischen Champignons und Frühlingszwiebel, sowie Hackbällchen gepackt. So hab ich total schnell und einfach das perfekte Abendessen zaubern können.

 

Hackbällchen geschickt kombiniert

Hackbällchen kann man übrigens ganz wunderbar mit anderen Speisen kombinieren. Spätzle zum Beispiel funktionieren toll mit Champignons und einer cremigen Soße. Auch mit Tomatensoße schmecken sie ganz wunderbar. Ganz besonders lecker sind sie natürlich auch ganz einfach nur angebraten und mit Feta gefüllt. Und kennt ihr Bifteki? Das ist die griechische Version von Hackbällchen, die mir auch mega gut schmeckt.

Nudeln machen alles besser!

Mal ehrlich, ich liebe Nudeln über alles. In jeglichen Formen und Farben. Mit Nudeln schmeckt einfach alles und ich könnte sie täglich essen. Täglich sogar drei Mal, nämlich morgens, mittags und abends. Da das aber nicht besonders gesund oder ausgewogen wäre, esse ich ab und zu auch noch was anderes. Aber die Liebe für die Nudeln und insbesondere Spätzle, bleibt.

Vielleicht hab ich auch, weil ich schon lang keine Nudeln mehr gegessen habe, einfach mal wieder Spätzle gekauft. Nudeln selbst machen und vor allem Spätzle, ist gar nicht so schwer. Für ein schnelles Abendessen greife ich aber gerne auf die „fertige“ Variante zurück. Denn diese Spätzle werden im Nachbarort produziert, das Getreide dafür auch dort angebaut und alles ist bio. Da darf man, denke ich, auch mal eine Ausnahme machen. Man soll ja immer alles in Maßen essen und auch tun, eine kleine Ausnahme ab und zu ist also gestattet. Denn sich selbst quälen und nie wieder was Fertiges essen, kommt für mich auch nicht in Frage. Das sollte es für euch übrigens auch nicht. Gesund essen soll schließlich auch Freude bereiten.

 

Dinkelspätzlepfanne mit frischen Champignons und Hackbällchen

Print Recipe
Serves: 4 Portionen Cooking Time: 45 Minuten

Ingredients

  • 500g Hackfleisch
  • 200g Dinkelspätzle (bei mir kommen sie von der Heimatsmühle aus dem Nachbarort und sind sogar bio)
  • 200g frische Champignons
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150ml Gemüsebrühe
  • 150ml Cremefine (mit niedriger Fettstufe)
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Pfeffer und Muskat

Instructions

1

Setze die Spätzle auf und lass sie wie auf der Packung angegeben kochen.

2

Während die Spätzle kochen, kannst du die Pilze und die Lauchzwiebel in dünne Scheiben schneiden. Halbiere auch den Knoblauch und stell alles für später beiseite.

3

Gib das Hackfleisch in eine Schüssel. Dazu kommen nun das Salz, der Pfeffer und Muskat. Knete alles durch und forme lauter kleine Kugeln. Leg sie auf einen Teller.

4

Erhitzte eine Pfanne mit etwas Olivenöl. Gib Knoblauch und Hackbällchen dazu und lass sie unter gelegentlichem Wenden anbraten.

5

Rühre dazu Gemüsebrühe und Cremefine ein. Lege die Pilze, Spätzle und die Frühlingszwiebeln dazu und rühre sie auch vorsichtig unter. Lass alles kurz köcheln und dann kannst du es auch schon genießen!

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Ich liebe Cookies! Mein Blog übrigens auch, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf meinen Blog analysieren zu können. Diese Informationen zur Verwendung des Blogs werden an meine Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Meine Partner führen diese Informationen eventuell mit weiteren Daten zusammen, die bereitgestellt wurden, oder die im Rahmen der Nutzung bereitgestellt wurden. Die Cookies werden durch das weitere Verwenden des Blogs akzeptiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen